Hanna Strack » Die Metapher “Gewebe” bei Hannah Arendt

Die Metapher “Gewebe” bei Hannah Arendt

 

Hannah Arendt hat in ihren Werken, besonders in “Vita Activa – oder Vom tätigen Leben” die Metaphern des Webens, des Gewebes, des Lebensfadens verwendet, um die Beziehung als Grundphänomen des Lebens aufzuzeigen.

Sie können hier meinen Vortrag hierüber anlässlich des 100. Geburtstags von Hannah Arendt herunterladen. Er ist in diesem Sammelband erschienen:

Annette Esser / Andrea Günter / Rajah Scheepers (Herausgeberinnen):

Kinder haben – Kind sein – Geboren sein: Philosophische und theologische Beiträge zu Kindheit und Geburt

Ulrike Helmer Verlag Königstein/Taunus Oktober 2008  ISBN 978-3-89741-273-6