Hanna Strack » Segenstexte

Segen für meine Klasse

 

 

Gott segne alle Schülerinnen und Schüler!

 

Gott zeige Euch den roten Faden

durch das Labyrinth des Lebens!

 

Gott gebe Euch den Instinkt

für gute Freundschaften!

 

Gott lasse Euch Rosen mit Dornen sein,

die schön sind, aber sich zu wehren wissen!

 

Gott lasse Euch Bäume sein,

die aus den Wurzeln Kraft ziehen

und allen Winden trotzen!

 

Gott lasse Euch Adler sein,

die aus den Schwierigkeiten

des Alltags zu den Höhen

des Glücks aufsteigen!

 

Gott segne Euch alle! Amen

 

Hanna Strack

 

 

Komm Weisheit!

Bitte um Weisheit

 

Komm Weisheit,

du göttliche Kraft!

 

Komm Weisheit

und schenke uns deinen Segen!

 

Komm Weisheit

und befreie in uns verborgene Gaben!

 

Komm Weisheit

und webe unseren Lebensteppich

mit leuchtenden Farben!

 

Komm Weisheit, du göttliche Kraft,

erfülle uns

und laß uns zum Segen werden für die Welt!

Amen

 

 

Nachtgebet

Nachtgebet

von Dhuoda, fränkische Adlige, um 850 n.Chr.

 

Beschütze mich, Gott, bei Tag,

beschütze mich auch in dieser Nacht,

wenn es dir behagt,

und ich möge es verdienen,

unter dem Schatten deiner Flügel beschirmt zu sein,

vom Heiligen Geist erfüllt,

von deiner königlichen Obhut umschlossen

und vom Schutz deiner Engel umgeben,

damit ich in dieser Nacht,

auch wenn ich nur wenig ruhe,

den Schlaf des Friedens erhalte;

und wenn ich einmal aufwache,

möchte ich spüren, dass du im Schlaf mein Hüter bist,

der du auf der Leiter standst

und dem seligen Jakob als Retter erschienen bist.

Amen

 

aus:

Dhuoda: Liber Manualis. Ein Wegweiser aus karolingischer Zeit für ein christliches Leben, eingeleitet, aus dem Lateinischen des 9. Jahrhunderts übersetzt und kommentiert von Wolfgang Fels, Stuttgart:, 2008 Bibliothek der Mittellateinischen Literatur, hrg. von Walter Berschin, Bd 5, 37

 

Segen für eine ganz kleine Persönlichkeit

 

Segen für eine ganz kleine Persönlichkeit

 

Du bist so klein und doch so vollkommen!

 

Mutter und Vater lieben Dich,
zwei Familien freuen sich auf Dich!

 

Du wirst neugierig in eine bunte Welt treten.

 

Du wirst im Nest Deiner Heimat wohnen
und weltweit Kontakte knüpfen.

 

Du wirst Deinen eigenen Weg
suchen und finden.

 

Sei gesegnet,

Du kleine vollkommene Persönlichkeit!

 

Sei erfüllt mit Kraft und Mut zum Leben!

 

Deine Großmutter NN wünscht Dir das!

 

Gottes Segen für unsere Familie

 

Gottes Segen für unsere Familie

 

Unsere Familie ist wie ein großer Strom:

Junge Bäche aus verschiedenen Quellen

fließen zusammen

und finden ihren Platz.

Es sind Kinder aus früheren Ehen,

Kinder aus unserer eigenen Beziehung,

Paare aus neuen Begegnungen.

 

Wir sind alle in Bewegung

hin zum offenen Meer.

 

An den Ufern unseres Flußbettes grünt und blüht es,

Bäume strecken ihre Wurzeln zum Wasser hin,

Menschen gesellen sich zu uns

und erfrischen sich im kühlen Naß.

 

Doch da sind auch Steine,

die in unser Flußbett geworfen werden,

sie schmerzen uns sehr,

da sind auch Trübungen und Strudel,

sie bereiten uns große Sorgen.

 

Unsere Familie ist wie ein großer Strom.

Gottes Segen strömt mit dem Wasser.

Gottes Segen reinigt und heilt uns,

Gottes Segen begleitet uns

bis ins offene Meer. Amen

 

Hanna Strack

 

 

 

Segen nach Gewalterfahrung

Bitte um Segen für Menschen, die Gewalt erfahren haben

 

 

Gott segne uns alle, die wir Gewalt erfahren.

Wir trauern:

Ein Mensch hat uns zutiefst verletzt.

Deshalb hat die Schale unseres Lebens einen Sprung.

Wir wollen weg vom Hass, denn Liebe wäre größer.

Gott, bleibe uns treu in unserer Verzweiflung!

 

Gott segne uns alle, die wir Gewalt begrenzen wollen!

Wir wissen:

Menschen haben unkontrollierte Aggressionen.

Deshalb arbeiten wir daraufhin:

Menschen müssen Grenzen gesetzt bekommen.

Gott, bleibe uns treu  in unserem Bemühen!

 

Gott segne uns alle, die wir Gewalt überwinden wollen!

Wir hoffen:

Gerechtigkeit und Frieden werden sich küssen.

Deshalb arbeiten wir daraufhin:

Menschen handeln aus Einsicht und ohne Gewalt.

Gott, bleibe uns treu in unserer Hoffnung!

 

Amen

 

 

Segen für einen Workshop

Segen für den Workshop

 

Mit Segen ereignet sich

der Funke, der überspringt,

die Energie in eurer Mitte,

das Öffnen der Herzen,

heilende Worte und Taten.

 

Amen

So soll es sein!

 

Gebete zur Geburt eines Kindes

 

Liebes Kind!

 

Gott schenke dir helle Augen, die Schönheit zu sehn

und dazu feine Ohren, Sein Rufen zu verstehn.

Und weiche, linde Hände für deiner Brüder Leid

und klingende Glockenworte für diese wirre Zeit.

 

Gott schenke dir rasche Füße zu deiner Arbeitsstatt

und eine stille Seele, die Seinen Frieden hat!

 

Gibt´s Schöneres, dir zu wünsche beim Eintritt in die Welt?

Was wäre ohne das alles viel Reichtum, Gut und Geld?

 

Die lieben Eltern beide und die Geschwisterlein

grüss´ ich von Herzen heute und schliess´ in meine Wünsche ein.

 

Elsa Margarete Gerber, Klavierlehrerin in Villingen, 1938

 

Ich warte auf mein Kindelein –

Wird`s bald zur Welt gekommen sein?

Es regt sich schon und wartet sehr

und sehnt die Zeit der Reife her.

O Herr – schenk du ihm eine gute Reise

dass alles geh nach rechter Weise.

 

aus dem Tagebuch meiner Mutter kurz vor meiner Geburt 1936



 

Segen buddhistisch

 

Im Hebräischen : Baruch

Im Türkischen: Beraka

Als Vornamen: Barak

 

Und hier buddhistisch:

 

Blumen gießen, Ein buddhistisches Ritual

 

Wir beginnen unsere Gesprächsrunde damit, der Nachbarin etwas Angenehmes zu sagen. Das hat nichts mit Schmeichelei zu tun, sondern damit, dass jede Frau schon bestimmte wundervolle Qualitäten verkörpert – auch diejenige, die uns verletzt hat. In jeder Frau sind heilsame und unheilsame Samen vorhanden, und indem wir die heilsamen Samen begießen, nähren und stärken wir sie. Diese Möglichkeit, unserer Wertschätzung Ausdruck zu verleihen, kann uns am Anfang schwer fallen. Wir haben uns eine so kritische Wahrnehmung antrainiert, dass wir den Blick für das Schöne erst wieder mit Achtsamkeit üben müssen.

 

Sabine Jaenicke

Aus: InterSein. Zeitschrift für achtsames Leben in der Dhyana-Tradition von Thich Nhat Hanh Nr. 21 November 2002 S.33

 

 

Buddhistische Segensgebärde:

Zwei stehen einander gegenüber.

Mit Blickkontakt verneigen sie sich voreinander,

gehen aufeinander zu.

Sie umarmen einander

und atmen dreimal tief vom Herzen her.

Beide treten wieder zurück

und verneigen sich wieder voreinander.

Dies ist ein Segen im Geben und Nehmen.

Mündlich überliefert

 

Ein buddhistisches Segensritual

Segen und Segnen begegnen uns in allen Religionen, weil es ein Grundbedürfnis ist, sich gegenseitig ein gutes Wort zu sagen und anzunehmen und die Gegenwart und das Heil der Gottheit einander zuzusprechen.

 

Das folgende Segensritual, das von Kaye Hoffmann entwickelt wurde, es passt gut an das Ende eines Zusammenseins:

 

Alle Anwesenden gehen frei durch den Raum.

Immer wieder bleiben sie vor jemandem stehen,

verneigen sich und sagen oder denken sich dabei: „Ich ehre das innere Licht in dir!“

Dann gehen sie weiter und treffen eine andere Person.

Wenn es nicht zu ungewöhnlich ist, können sie dabei die Körperhaltung einnehmen,

die im Buddhismus ganz selbstverständlich ist:

die Hände vor der Brust, Handfläche an Handfläche und dabei den Oberkörper leicht verneigen.

 

Natürlich kann diesem buddhistischen Segen auch ein christlicher Inhalt gegeben werden: Alle gehen ebenso aufeinander zu, wie sie es wollen, sie können einer anderen Person die Hände auflegen und ein Segenswort sagen, wie z.B.:

„Gott segne Dich für die neuen Aufgaben, die vor Dir stehen!“

 

So kann der Schluss eines Gottesdienstes gestaltet werden.

Hanna Strack

 

Segen grundsätzlich

 

Hier können Sie den Text einsehen. Er ist nicht fertig überarbeitet, bringt aber doch zum Ausdruck, was ich mir erarbeitet hatte:

 

Segen 1993